Es hat sich einiges getan auf der Baustelle der Gemarkung Altstadt. Seit Juli entsteht hier durch eine neue Projektgesellschaft der Unternehmensgruppe Energieversorgung Mittelrhein AG (evm-Gruppe) ein Solarpark für Hachenburg. "Trotz der relativ kurz angesetzten Bauphase von acht Wochen, sind wir im Zeitplan", sagt Dr. Steffen Weil, Bereichsleiter Energieerzeugung bei der evm, und bestätigt den anvisierten Inbetriebnahme-Termin. "Nach aktuellem Stand steht einer Inbetriebnahme in der letzten Augustwoche nichts mehr im Wege." Die Sonnenausbeute wird dann für die Versorgung von rund 2.200 Haushalten pro Jahr ausreichen. Die installierte Leistung beträgt rund 8,25 Megawatt. "Mit diesem Projekt treiben wir die Energiewende in der Region weiter voran", begründet der evm-Experte für erneuerbare Energien das Engagement des größten kommunalen Energie- und Dienstleistungsunternehmens aus Rheinland-Pfalz. Doch nicht nur das Klima, auch die Kommune wird zukünftig von der Anlage profitieren: Die Pachteinnahmen und die Einnahmen aus der Gewerbesteuer bleiben vor Ort und dienen der regionalen Wertschöpfung.

Nachdem bereits die rund 6.000 Pfähle im Erdboden verankert sind und die Trafostationen zur Einspeisung der gewonnenen Energie errichtet wurden, sollen in den kommenden Tagen nun die Solarmodule ihren idealen Platz in Richtung Sonne einnehmen.

Die Energieversorgung Mittelrhein AG (evm) ist das größte kommunale Energie-und Dienstleistungsunternehmen aus Rheinland-Pfalz. Sie bietet -als Unternehmensgruppe aufgestellt -ein breites Leistungsspektrum für die Lebensqualität in der Region: Die evm selber bündelt als Energiedienstleister den Energievertrieb, energienahe Dienstleistungen und die Verwaltung. Sie versorgt rund 365.000 Kunden zu fairen Preisen mit Strom, Erdgas und Wärme. Im Bereich erneuerbare Energien engagiert sich die evm-Gruppe bundesweit über die Thüga Erneuerbare Energien GmbH & Co. KG sowie über weitere regionale Beteiligungsgesellschaften. Das Netzgeschäft der evm-Gruppe ist -wie vom Gesetzgeber vorgeschrieben -einer eigenständigen Netzgesellschaft übertragen, der Energienetze Mittelrhein GmbH. Sie sorgt für einen sicheren und zuverlässigen Betrieb des Stromnetzes in 224 Kommunen und des Erdgasnetzes in 254 Kommunen. Mit ihrer hundertprozentigen Tochtergesellschaft evm Verkehrs GmbH ist das Energie-und Dienstleistungsunternehmen für den Personennahverkehr in Koblenz und Umgebung aktiv.
Die evm ist zudem Betriebsführerin zweier Wasserwerke und eines Abwasserwerks. Mit der KEVAG Telekom GmbH ist sie im Bereich der Telekommunikation tätig.